Donnerstag 27.09.2018 // 20:00 Uhr // Deutschlandpremiere // Regisseure anwesend!

 

 
Eine Reihe ungeklärter Morde hält die Kleinstadt in Atem, was Davey und seine Kumpels nicht davon abhält, die Zeit ihres Lebens zu verbringen. Es ist schließlich Sommer 84 und man bleibt nicht ewig 15. Nach und nach mehren sich die Anzeichen, dass der Polizist von Nebenan etwas mit den Morden zu tun haben könnte. Für die Kids besteht kein Zweifel: Mr Mackey ist der Killer. Also machen sich Davey und der Rest daran, ihn zu beschatten. Doch der „Cape May Slayer“ hat die kleinen Spione fest im Blick!
 
Read English version here!
 
Die Achziger sind im Trend, soviel ist klar; und STRANGER THINGS ist ein Hauptakteur des ästhetischen Revivals. Die eigentlichen Referenzen könnten dabei fast in Vergessenheit geraten. Diese Schieflage macht SUMMER OF 84 spielend wett. Denn dieses Nostalgiebrett ist originell, witzig und unglaublich sympathisch. Mit jedem Schritt, den die Kids in Richtung Finale tun, steigt die Spannungskurve und das Rätselraten wird jeden Hitchcock-Fan lachend auf seinem Kinositz hüpfen lassen. Was für ein wunderbarer Film!
 

 


Regie

RKSSDrei Regisseure, ein Name. RKSS. Hinter dem mysteriösen Kürzel stehen Anouk und Yoann-Karl Whissell und François Simard. Zusammen zeigen Sie sich verantwortlich für den vielleicht süßesten Splatterfilm aller Zeiten. TURBO KID hatte unsere Herzen im Sturm erobert und lässt Genrefreunde mit der Zunge schnalzen. Mit SUMMER OF 84 wird es uns ebenso ergehen. Denn die drei beweisen einmal mehr, welche Klasse sie als Regisseur-Team haben. Derzeit bereiten sie die Arbeiten für TURBO KID 2 vor.


Credits

Originaltitel: Summer of ’84
USA 2018 | 105 Minuten | FSK 18 (ungeprüft)

Regie: François Simard, Anouk Whissell, Yoann-Karl Whissell
Rechteinhaber | Verleih: Pandastorm Pictures
Sprache: Englische Originalfassung
Cast: Graham Verchere, Caleb Emery, Judah Lewis, Cory Gruter-Andrew, Rich Sommer u.a.
Festivals: Sundance Film Festival, Fantasia Film Festival