26.9.2019 | 18:00 Uhr | Mit Gästen – Directors Spotlight

 

 
Tess wurde totgeboren, aber in der Leichenhalle von einem Blitzschlag wiederbelebt. An ihrem 16. Geburtstag macht sie sich auf die Suche nach ihrer Mutter – und ihre elektrokinetischen Kräfte helfen ihr dabei, alle Hindernisse aus dem Weg zu räumen. Ihre Mutter Lena ist indessen auf der Suche nach dem Grab ihrer vermeintlich toten Tochter und stößt auf Ungereimtheiten. Ob die eigenartige Mordserie in ihrem Bekanntenkreis wohl etwas damit zu tun hat und die beiden je zueinander finden werden?
 
Mit der Ikone Barbara Crompton als Schauspielerin Laura gelingt Richards in REBORN ein metafiktionaler Coup, der ihr Scream Queen-Image nahtlos mit der übernatürlichen Frankenstein-Story und einem zarten Mutter-Tochter-Drama verknüpft. Nach THE LAST HORROR MOVIE greift er wieder das Filmbusiness thematisch auf und reflektiert sowohl die Arbeitsbedingungen ausgedienter Genredarsteller und -darstellerinnen gewitzt und klug als auch klassische Formate des Horrorkinos.
 
Directors Spotlight 2019 Tickets für REBORN Click here for English
 

 


Regie

Julian RichardsNach kurzen Ausflügen ins Fernsehen und der Expansion des Vertriebs Jinga Films schließt Richards mit den nahezu zeitgleich erschienenen Filmen REBORN und DADDY’S GIRL an seine früheren Erfolge an. Für das Doppel konnte er auf dem Fantasporto Festival in Portugal den „Best Director Award“ einheimsen. Zudem ist er aktuell an dem 24-teiligen Advents-Shortbus-Projekt DEATHCEMBER beteiligt, das 2019 erscheinen soll.


Credits

Originaltitel: Reborn
Großbritannien 2018 | 80 Minuten | FSK 18 (ungeprüft)

Regie: Julian Richards
Rechteinhaber | Verleih: Jinga Films
Sprache: Englische Originalfassung
Cast: Barbara Crampton, Michael Paré, Kayleigh Gilbert u.a.
Filmfestivals: Frightfest Halloween, Portland Horror Film Festival, Fantasporto, Fantaspoa, BUT Film Festival