Donnerstag, 28. Februar 2019 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel

 
Ein abgeschossener Hubschrauber hinter den feindlichen Landesgrenzen führt Major „Dutch“ Schaefer und sein Elitekommando mitten in die grüne Hölle Mittelamerikas, um die Verunglückten zu befreien. Doch mit dem Wrack findet das Team auch die toten Insassen. Die feindlichen Guerilleros sind jedoch das geringste Problem, denn der Dschungel ist der Jagdgrund einer außerirdischen Lebensform. Hochtechnisiert und mit leidenschaftlicher Gewaltbereitschaft macht das Wesen Jagd auf Dutch und sein Team…

Es knattert und rumpelt im Urwald, dazu ein paar markige Sprüche von Männern mit Armen wie Baumstämme – so oder so ähnlich erinnert man sich an Predator. Nach seiner Streichung vom Index und der damit verbundenen Wiederentdeckung zeigte sich jedoch schnell, dass sich unter der zugegeben lauten Actionoberfläche ein erstaunlich tiefgründiger Film über Männerwelten und ein nachdenklicher Ansatz zum Vietnamkrieg verbirgt… Das alles macht den Predator zu einem Monster für die Ewigkeit.

Predator

USA 1987, 107 Minuten, OmU Fassung // R: John McTiernan // Mit: Arnold Schwarzenegger, Carl Weathers, Kevin Peter Hall
Verleih: Park Circus

Regie:

Nach seinem eher unbekannten Erstling NOMADS machte sich John McTiernan bereits ein Jahr später an seine zweite Regiearbeit und konnte für PREDATOR Stars wie Arnold Schwarzenegger und Carl „Apollo Creed“ Weathers begeistern. Der Film war ein Kassenschlager und öffnete Tür und Tor für weitere hochdotierte Arbeiten wie DIE HARD oder THE HUNT FOR RED OCTOBER bei denen er gekonnt mit der ikonischen Kraft von Bruce Willis und Sean Connery spielte. Sein letzter Film liegt bereits 16 Jahre zurück.

Trailer:

 
<<< zurück zum Programm


Bildnachweise: © 2019, Park Circus / 20th Century Fox