Megasuri

29.9.2019 | 19:00 Uhr | Band + Preisverleihung + Film

 
Abwechslungsreich soll ein Festival sein. Sich nicht wiederholen soll es sich. Wir finden, dass man ebendiesen Anspruch auch auf die Auswahl der Abschlussbands legen sollte. Glücklicherweise macht es einem diese Stadt relativ leicht. Unzählige Talente tummeln sich in und um Regensburg und machen gemeinsame Sache. Also machen wir doch da weiter, wo wir aufgehört haben und bitten eine höchst professionelle Band auf die Bühne, die nur darauf wartet, die Stadtgrenze zu überschreiten. Dazu ein echter Partyfilm, um das Festival ausklingen zu lassen und fertig ist der Abschlussabend 2019!

Live on stage: MEGASURI

Korsette sind eng, sie zwicken und machen alles, nur keinen Spaß. Darum lässt sich MEGASURI nicht in ein solches zwängen. Die Einflüsse sind vielseitig und deutlich im Rock verankert und damit hat sich‘s aber auch schon. Irgendwo zwischen Creed und Placebo, jedoch mit 70er Anstrich nehmen sie die Zuhörer auf Reisen durch breite Soundscapes… Fuck: Man sollte es lassen. MEGASURI passt einfach nicht in eine Schublade. Diese Regensburger Newcomer sind tight wie Hölle und von einer melodischen Tiefe, die einem ins Mark fährt. Melancholie muss tanzbar sein!

Aber was ist ein „Suri“ eigentlich, und wie ist ein solcher, wenn er mega ist? Da lassen sich die vier nicht in die Karten blicken. Da wird vom Sanskrit gemunkelt, oder von einem leichten Rausch aus der bayerischen Mundart. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich irgendwo dazwischen. Klar ist, dass diese Band ganz groß ist und unbedingt gehört werden will. Was immer dieses Suri ist, es ist mega und wir wollen es auf der Ostentorbühne sehen!

Tim Bleil, Christof Maier, Konstantin Steinhauser und Andreas Schlapps sind MEGASURI… und wir werden noch von ihnen hören.

 
MEGASURI bei Facebook Tickets für den ABSCHLUSSABEND Zum ABSCHLUSSFILM