Samstag, 26. März 2016 | 22:30 Uhr | Kinos im Andreasstadel

 

Es ist Sommer in einer typischen amerikanischen Kleinstadt, wo David und seine Freunde das Leben in vollen Zügen genießen. In Mitten dieser unbeschwerten Jugend platzen zwei Schwestern, die bei Davids Nachbarin Ruth einziehen. David und die ältere Megan nähern sich an und werden Freunde. Doch nach und nach kippt die Stimmung in der Nachbarschaft und Ruth beginnt, die neue Konkurrentin im Haus zu bestrafen… bis die Situation völlig außer Kontrolle gerät und das Leben aller erschüttert.

The Girl Next Door

USA 2007, 91 Minuten, OmU // R.: Gregory Wilson // Mit: William Atherton, Blythe Auffarth, Blanche Baker u.a.
Festivalteilnahmen: London Fright Fest, Fantasia Film Festival, Sitges – Catalonian International Film Festival
Verleih: Filmconfect

Regie:

Nachdem Gregory Wilson mit seinem Abschlussfilm THE LAST CALL unter anderem für den Student Academy Award nominiert war, gewann er den IFC Award für die beste studentische Arbeit. In der Jury saßen unter anderem Steven Soderberg, Martin Scorsese und Spike Lee. Letzterer förderte das junge Talent, indem er seinen ersten Langfilm HOME INVADERS co-produzierte. Das öffnete Tür und Tor für eigene starke Projekte, wie die weltweit kontrovers diskutierte Verfilmung von Jack Ketchums THE GIRL NEXT DOOR.

Zum Film:

Mit leichtfüßigen Bildern, die aus STAND BY ME oder WUNDERBARE JAHRE unser popkulturelles Verständnis eines amerikanischen Kleinstadtsommers prägen, erzählt Gregory Wilson eine wahre Geschichte, die die gesamte USA erschütterte. Mehr als das, bezieht sich Wilson aber auf die berühmte Romanvorlage von Jack Ketchum. Wilsons Film ist ein markerschütterndes Drama, das mutig und ganz ohne Haudrauf-Optik den Zuschauer sprachlos macht: Schwer verdauliche Kost und in diesem Fall absolut richtig so!

Trailer:

 
<<< zurück zum Programm


Bildnachweise: © 2016, Filmconfect



Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht! Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder