Samstag, 25. April 2015 | 22:30 Uhr | Kinos im Andreasstadel

 
Den Tod zu überwinden ist erklärtes Ziel von Herbert West. Der Medizinstudent forscht seit Jahr und Tag an einem Serum, das Verstorbene wieder zum Leben erwecken kann. Als sich in der Schweiz ein Zwischenfall ereignet, verschwindet West und versteckt sich in den USA bei seinem baldigen Kommilitonen Dan. Doch Herberts Genialität ist von Wahnsinn getrieben und er wird sein blutiges Tun um jeden Preis fortsetzen… Dafür geht er über Leichen!

Re-Animator

USA 1985, 86 Minuten // R.: Stuart Gordon // Mit: Jeffrey Combs, Bruce Abbott, Barbara Crampton
Verleih: Capelight Pictures

Regie:

Stuart Gordon begann 1985 mit Re-Animator seine Karriere die bis heute anhält. Sein Erstling hatte dabei nicht nur großen Einfluss auf das Horrorgenre, sondern auf die gesamte Popkultur. Seine sprühende Kreativität durchzieht eine Reihe großer Filme, wie beispielsweise „Liebling, ich habe die Kinder geschrumpft“, wofür er das Drehbuch schrieb. Mit seinen eigenen Arbeiten blieb er dem Horrorgenre weitestgehend treu und begeistert seine Fans auch heute noch bei Partyabenden!

Zum Film:

Nach 24 Jahren auf dem Index hat nun auch das deutsche Publikum Zugang zu einem der erfrischendsten Horrorfilme aller Zeiten. Noch vor „Braindead“ beschreitet Stuart Gordon neue Wege, indem er Splatterästhetik mit skurrilem Humor verschränkt. Dabei ist sein Bösewicht Herbert West der Inbegriff des Mad Scientist, wie er bis heute in der Popkultur weit verbreitet ist. Re-Animator ist schräg, blutig und äußerst unterhaltsam und lässt sich am besten mit Kumpels und Bier genießen!

Trailer:

 
<<< zurück zum Programm


Bildnachweise: © 2015, Capelight Pictures



Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht! Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder