Sonntag, 1.10. // Einlass: 18:30 Uhr // Live on Stage

 

Mit dem Regensburger Musikerkollektiv GHOST TOWN NOIZE verbindet uns eine enge Freundschaft. Als Festival, das sich auch als Plattform für die subkulturellen Impulse einer Stadt versteht, ist es ein Geschenk, diese musikalischen Freigeister mit an Bord zu haben. Im letzten Jahr kamen wir aus dem Staunen nicht heraus, als die beiden lokalen Größen CONTAINERHEAD und DIAMOND DOGS zu einem unvergesslichen Mix fusionierten und uns ein Konzert der Extraklasse boten. Deshalb freuen wir uns besonders, dass GHOST TOWN NOIZE auch in diesem Jahr den musikalischen Teil des Abschlussabends organisiert.

Für das fünfte HARD:LINE Festival sprengen sie sogar die Ketten ihres eigenen Labels.


POINT BAKER

 

POINT BAKER zu beschreiben, heißt weite Wege zu gehen. Mit ihrer Mischung aus Indierock und Folk entführt uns das Quartett in nahezu unendliche, karge Landschaften mit endlos langen Highways unter der sengenden Hitze der amerikanischen Südstaaten. Der melancholisch pointierte Sound flüstert uns Geschichten von Amerika und Country ins Ohr, zeigt uns staubige Straßen, vorbeiziehende hölzerne Strommasten, Diner-Tresen… ja vor allem das… Holt euch ein Bierchen, stoßt an und genießt die Tour!

Für die optischen Reize wird auch in diesem Jahr wieder RMO verantwortlich sein. Ralf ist uns als VJ ein genialer Kompagnon, der die musikalische Reise bildlich abrunden wird.


 

Tickets für den Abschlussabend im VVK Facebook-Seite der Band Bandcamp-Seite der Band
 
Fotos von Point Baker: B. Hüttinger
 


68 KILL

 
Nach dem Konzert ist es Zeit, das fünfte HARD:LINE Film Festival standesgemäß ausklingen zu lassen. Dabei könnt ihr euch auch in diesem Jahr wieder auf einen kurzweiligen Spaß freuen, denn Trent Haagas 68 KILL ist nicht nur der Publikumsliebling vom South by Southwest Filmfestival, sondern eine richtige Granate. Was diese kluge High-Energy-Komödie vom Zaun bricht, treibt dem Fan absurd genialer Road-Movies ganz sicher die ein oder andere Freudenträne ins Auge. 68 KILL ist ein aufregendes, grellbuntes und moralisch äußerst zweifelhaftes Abenteuer, das mit seiner Punkrockattitüde der perfekte Film für einen gelungenen Festival-Abschluss ist.

 

 


Partner des Abschlussabends:

Ghost Town Noize RMO Ostentor

More about Point Baker

Band: Point Baker
Konzertdauer: ca 60 Minuten
Mitglieder: Mira Van De Witt (Bass), Heppo (Drums), Martin Haygis (Pedal Steel), Sebastian Troll (Vocals/Guitar)


Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht! Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder