Samstag, 27. August 2016 | 22:30 Uhr | Kinos im Andreasstadel

 
Pauline ist ein fast normales Mädchen. Sie geht zur Schule, lebt in einer wohl behüteten Familie und will später Ärztin werden. Doch in ihren Träumen spuken finstere Phantasien – eine bluttriefende, wirre und perverse Welt, in der sie ganz Herrin ist. Die Wirklichkeit hingegen ist ihr zuwider und sie versucht sich mehr schlecht als recht durchzuboxen. Dabei scheint ein Schlüssel zu einem besseren Leben, das Herz ihrer Mutter zu gewinnen und so trifft sie eine folgenschwere Entscheidung…

Excision

USA 2012, 83 Minuten, OmU // R.: Richard Bates Jr. // Mit: Annalynne McCord, Traci Lords, Ariel Winter, Malcom McDowell u.a.
Festivalteilnahmen: Sundance, Fantasy Filmfest, Puchon IFFF, Neuchâtel IFFF
Verleih: MIG Films

Regie:

Regiedebütanten haben oftmals das große Glück über Freiheiten zu verfügen, die altgedienten Kassengaranten verwehrt bleiben. Zum Glück möchte man hier ausrufen. Denn Richard Bates Juniors auf dem gleichnamigen Kurzfilm basierender Erstling ist ein wildes und grenzenloses Stück Unterhaltungskunst, das sich seine Freude an der eigenen Verrücktheit nicht nehmen lässt und so beim Sundance Festival und in Folge dessen auf den großen Festivals des fantastischen Films zurecht gefeiert wurde.

Zum Film:

Ein Exzess von einem Film! Nicht nur die ausufernde und äußerst kreative Lust am Ekel, gepaart mit tiefschwarzem Humor haben für Begeisterung unter Genrefans gesorgt, sondern auch die fabelhaft widerliche Darstellung von Pauline, die von Model Annelynne McCord gespielt, alles auf den Kopf stellt. Als sich dann auch noch bittere Untertöne einmischen und die Geschichte endgültig in den blutroten Abgrund stürzt, bleibt dem geneigten Fan nur der verzweifelte Versuch, die Kinnlade wieder zuzukriegen.

Trailer:

 
<<< zurück zum Programm


Bildnachweise: © 2016, MIG Films



Sag uns deine Meinung!

Deine E-Mail Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht! Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder