Directors Spotlight 2017: Chad Archibald

Eigentlich war es Chad und seinen Kumpels nur langweilig, als sie ihren ersten Film in Angriff nahmen. Doch Langeweile kann Öl ins Feuer der Kreativität sein, spricht eine zu überprüfende These. Talent, Lust und Können sind zweifelsfrei Ingredienzien, um die Behauptung wahr werden zu lassen.
 
Chads Geschichte liest sich wie ein Märchen für Filmnerds: Als Schüler hat er zufällig Zugriff auf eine Kamera und macht einfach mal drauf los. Ohne jegliche Erfahrung mit Film ist das Ergebnis alles andere als perfekt. Statt einfach hinzuschmeißen, beginnt der junge Kanadier, seine Fehler auszubessern und vertont den kompletten Film in seinem Keller nach. Seine ersten Gehversuche verkaufen sich an Lionsgate und Arts Alliance und ermöglichen ihm weitere Projekte…
 
Chads Filme sind geprägt von einer unbändigen Leidenschaft für das Genre. Er liebt es, das Kind in sich mit seinen eigenen Filmen zu erschrecken. Er weiß dabei aber auch, welche Vorbilder ihn prägen. Seine Filme sind zunächst kluge Variationen bekannter Muster und bei genauem Hinsehen doch ganz eigen. Aber sie sind auch das Ergebnis beharrlicher Teamarbeit, bei der die Kollegen seiner Produktionsfirma „Black Fawn Films“ sich ebenso für seine Filme aufopfern wie auch umgekehrt.
 
Sich mit Chad Archibald zu beschäftigen, heißt nicht nur, seine Filme zu sehen. Vielmehr sollte man auch seine Arbeiten als Drehbuchautor oder Produzent genauer unter die Lupe nehmen. Denn dann stellt man bald fest, welch außergewöhnliches Talent man vor sich hat! Chad ist ein Tausendsassa und ein Regisseur, mit dem die Horrorfilmwelt noch viel Vergnügen haben wird!
 
Wir sind sehr froh, Chad beim fünften HARD:LINE Film Festival als Ehrengast bei uns zu wissen!
 

–> Chad Archibald bei Twitter
–> Black Fawn Films Website
–> Black Fawn Films bei Facebook


Chad Archibalds Filme beim 5. HARD:LINE Film Festival

BITE THE DROWNSMAN THE HERETICS